Am kommenden Samstag den 23.11.2013 findet die Demo der Kampagne „NS-Verherrlichung stoppen!“ statt. Wir wollen euch hiermit über den aktuellen Stand der Dinge aufklären.

Demo NS Verherrlichung stoppen!

Ab 10 Uhr am Samstag findet unsere Auftaktkundgebung in Nähe des Bahnhofvorplatzes in Remagen statt. Anschließend wollen wir in Richtung der sogenannten „Rheinwiesenlager“ und der „Schwarzen Madonna“ ziehen, danach führt die Route durch die Stadt zurück zum Bahnhof. Unsere Route ist genehmigt und findet auf der Strecke statt, die die letzten vier Jahren den Nazis als Aufmarschstrecke diente. Die Naziroute musste dieses Jahr umgelegt werden, die Nazis können nicht mehr an die gewohnte Stelle für ihr Heldengedenken gelangen. Unsere Demo findet zeitlich vor der Nazidemo statt.
Im Anschluss an die Demo ist bis 18 Uhr eine stationäre Kundgebung am Bahnhof angemeldet.
Ab Mittags findet in der Innenstadt die Meile der Demokratie des Bündnis für Frieden und Demokratie statt, sowie eine Kundgebung auf dem Marktplatz, die von der Stadt Remagen veranstaltet wird.
Unsere Demo wird mittlerweile von über 70 Organisationen, Vereinen und Parteien, sowie über 30 Einzelpersonen unterstützt! Wir danken euch hier schon einmal für die unerwartet breite Solidarität und freuen uns auf eine entschlossene und solidarische Demo.
Infos zur Anreise findet ihr auf unserer Homepage unter der Rubrik „Anfahrt“.

Die Aktionskarte für den 23.November gibt es hier, die EA-Nummer wird am Freitag Abend ergänzt:

Fahnen und Transparente

Bitte bringt selber noch, zum Thema passende, Transparente, Doppelhalter oder Fahnen mit. Da wir weiterhin Staaten und Nationen nichts abgewinnen können, bitten wir euch, eure Nationalfahnen nicht in der Demo zu tragen. Ebenso möchten wir, um keine Partei oder Organisation, sondern den Bündnischarakter besonders in den Vordergrund zu stellen, keine entsprechenden Fahnen im vorderen Teil der Demo (vor dem Lautsprecherwagen).

Die Nazis

Die Nazis versuchen ihre Mobilisierung als große Kampagne zu verkaufen. Aber außer ein paar Mini-Aktionen scheint die Mobilisierung eher schleppend gelaufen zu sein, wir sind gespannt ob die Nazis ihre Teilnehmer*innen-Zahlen halten können…oder spätestens nach dem 23. November keine Lust mehr haben nach Remagen zu kommen!
Die Nazis haben ihre Demo ab 12 Uhr angemeldet und beginnen auf der Bahnhofrückseite (McDonalds). Aus der Erfahrung der letzten Jahre heraus, starten die Nazis jedoch erst zwischen 13 und 14 Uhr in Richtung „Rheinwiesen“. Dieses Jahr müssen die Nazis aufgrund der Bündnis-Demo eine andere Wegstrecke nehmen und gelangen von einer anderen Seite in die Nähe der Schwarzen Madonna.
Genauere Infos zur Route, sowie einen Stadtplan mit Infos, EA-Nummer etc. kommen im Laufe der Woche.

Nehmt am Samstag eure Freund*innen mit und kommt nach Remagen!
Deutsche Opfermythen ins Wanken bringen, den Nazis gemeinsam, solidarisch und entschlossen entgegentreten!